Kraft-Wärme-Kopplung

Strom und Wärme selbst erzeugen

Anlagen mit Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) versorgen Unternehmen mit Strom und Wärme. Eine in vielen Fällen gleichzeitig ökologisch und ökonomisch sinnvolle Variante der Energieerzeugung, für die fossile oder regenerative Brennstoffe zum Einsatz kommen. Die Kraft-Wärme-Kopplung wird in Blockheizkraftwerken (BHKW) angewendet. Sie erzeugen aus den Brennstoffen – häufig ist dies Erdgas – parallel Energie und Wärme. Und das unschlagbar effizient und preisgünstig. Zum Vergleich: Der Nutzungsgrad eines Kohlekraftwerks liegt bei maximal 43 - 45 Prozent,  während der Nutzungsgrad bei einem BHKW bei ca.  90 Prozent liegt. Der Nutzungsgrad beschreibt, wieviel Prozent der Energie des eingesetzten Primärenergieträgers – zum Beispiel Erdgas – in Energie (Strom und Wärme) umgewandelt werden.

Kleinere Blockheizkraftwerke gewinnen immer mehr an Bedeutung,  da sie mit geringem Platzbedarf flexibel eingebaut werden können. Bei einem ganzjährig hohen Strom- und Wärmebedarf können Sie mit einer solchen Anlage Ihre Stromkosten deutlich senken und gleichzeitig die Umwelt schonen. Sprechen Sie uns an. Wir planen, bauen und betreiben Ihr Blockheizkraftwerk. So sichern Sie sich alle Vorteile dieser etablierten  Technik und können sich gleichzeitig auf Ihr Kerngeschäft konzentrieren.

Ihre Vorteile:

  • Sie reduzieren Ihre Kosten für Strom.
  • Sie setzen auf eine wirtschaftliche und nachhaltige Energieerzeugung.
  • Sie können sicher planen und kalkulieren.
  • Wir verfügen über langjährige Erfahrung beim Bau und Betrieb von BHKW-Anlagen.
  • Interessiert? Gerne erarbeiten wir für Sie ein maßgeschneidertes Konzept.